Nachlese: 21. Prothetik Symposium

Prothetik 4.0 – noch Vision oder schon Wirklichkeit? Erkenntnis und Klarheit über neue Behandlungs-, Praxis- und Laborkonzepte versprachen die Initiatoren Merz Dental und der Quintessenz Verlag. „Neue digitale Prozessketten bieten Vorteile auch im Bereich der herausnehmbaren Versorgungen“, so leiteten Friedhelm Klingenburg, Merz Dental, und Christian Haase, Quintessenz Verlag, das 21. Prothetik Symposium ein. Das Prothetik Symposium ist eine feste Institution für Zahntechniker und Zahnmediziner, das zeigte wiederholt die hohe Teilnehmerzahl von 500 Gästen Ende November in Berlin. Die fachliche Leitung der Veranstaltung haben abermals PD Dr. Jan-Frederik Güth und ZT Josef Schweiger übernommen und führten gewohnt souverän durch den Tag. Erstmals auf dem Prothetik Symposium wurde außerdem eine Live-Demonstration, die Versorgung eines Patienten mit einer vor Ort digital erstellten Totalprothese, gezeigt.

Eine ausführliche Berichterstattung, weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Save the date:
Das 22. Prothetik Symposium findet am 01. Dezember 2018 statt.